Biologische Krebstherapie

Meine Erfahrung sagt: jede Krebserkrankung ist einmalig und jeder meiner Patienten benötigt eine ganz individuelle Therapie.

Der Ausdruck biologische Krebsabwehr ist ein Fachbegriff. Er drückt bereits aus, dass natürliche Stoffe zur Anwendung kommen. Mit "Abwehr" ist aber eine Schwierigkeit verbunden: Abwehr suggeriert Kampf. Das steht im Widerspruch zur Naturheilkunde, in der es um Stärkung und positive Beeinflussung geht.

Das Konzept ist nicht auf der einen Seite Sie, auf der anderen "Er". In Wirklichkeit sind Sie ja im wahrsten Sinne mit dem Krebs verwachsen. "Ihr" Krebs ist ein Teil von Ihnen. Wenn auch kein gewollter. Er ist schon da und lauert nicht vor den Toren Ihrer Festung Immunsystem.

Die Idee ist, alle natürlichen Ressourcen zu nutzen, um sie als Wirt zu stärken und ihn, den Krebs, zu schwächen. Biologische Krebsabwehr kann komplementär (also zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung) genutzt werden, aber auch alternativ. Das hängt sehr stark von Ihren Überzeugungen und Einschätzungen ab.

Krebs ist auch nicht gleich Krebs. Manche Krebserkrankungen lassen sich relativ gut therapieren, andere sind tatsächlich sehr ernstzunehmende Herausforderungen. Ich erlebe natürlich in meiner Praxis die unterschiedlichsten Verläufe. Aber ich sehe, dass viele Menschen ihre Stärken sehr gut für eine positive Entwicklung einsetzen können und dabei von komplementären oder alternativen Therapien profitieren können.

Leben mit Krebs

Keine Krankheit hat nur physische Faktoren, für Krebs gilt das in meiner Beobachtung ganz besonders. Die Wahl der Therapie ist sehr eng verknüpft mit ihrem Weltbild, ihrer Intuition, den Ratgebern und Therapeuten auf die Sie treffen und den Massnahmen, von denen Sie sich Hilfe versprechen. Jede Ihrer Entscheidungen muss respektiert werden. Wenn Sie sich für eine biologische Therapie entschließen, ob vor oder nach einer OP spielt gar keine Rolle, dann haben Sie eine Entscheidung getroffen:

Nicht mehr der Krebs soll Ihr Leben bestimmen - Sie wollen Autonomie zurückgewinnen. Sie fangen an Ihr Leben wieder selbst zu bestimmen und Ihre Krankheit ist ein Teil dieses neuen Lebens.

Dabei möchte ich Sie unterstützen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Hier kann mein Anteil ins Spiel kommen. Ich habe natürlich keine Erfahrung mit "Ihrem" Krebs. Ich habe ihn aber schon in vielen Erscheinungen kennen gelernt. Was ich Ihnen geben kann, ist die Betrachtung von außen, die Erfahrung mit vielen seiner Erscheinungsformen und mein professionelles Wissen, das sich über drei Ebenen erstreckt: Körper, Seele, Geist.

In der ganzheitlichen Betrachtung und mit der Haltung, dass vor allem Stärkung wichtig ist, um Krebs zu behandeln, können wir komplementär oder alternativ an einer Therapie arbeiten. Ich möchte Sie dabei unterstützen, sich möglichst viel Gutes zu tun und Energiereserven aufzubauen.

Warum ist das wichtig?

Unser modernes Gesundheitssystem behandelt Sie hauptsächlich auf Ihrer körperlichen Ebene. Wir haben hier einen Baukasten, den nennen wir Körper, und dort haben wir einen Werkzeugkasten, für die entsprechende Reparatur.

Das erscheint mir nicht ausreichend.

Gelernt habe ich: viele Krankheiten und mit Sicherheit Krebs docken nicht nur an unseren Körpern an. Sie erobern den Geist (Aufmerksamkeit) und befallen die Seele (Angst, Zweifel, Glauben). Zumindest diese drei Wesensanteile machen den Menschen aus.

Die Biologische Krebsabwehr nimmt Einfluss auf alle drei Ebenen.