Die Dunkelfeldmikroskopie

Sehr früh kann man unter dem Mikroskop Diagnosen stellen, die mit anderen Testverfahren erst nach Ausbrechen von Symptomen möglich sind.

Unser Blut ist ein Frühwarnsystem, in ihm finden sich Hinweise auf Gründe von Beeinträchtigungen unserer Gesundheit. Oftmals kann ich bei meinen Patienten drohende Veränderungen entdecken, noch bevor Symptome sich bemerkbar machen und Krankheiten auftreten.

Auch während Krebstherapien und - mindestens genau so wichtig, in der Nachsorge und Kontrolle helfen uns die Blutbilder frühzeitig Veränderungen oder drohende Rezitive zu erkennen und Behandlungsmethoden daraus abzuleiten!

Mit dem Mikroskop wird auf Zellebene sichtbar, was in ihnen geschieht. Dafür müssen weder Farbstoffe noch radioaktive Substanzen verwendet werden! Es werden also auch keine Belastungen oder Nebenwirkungen verursacht. Die Beobachtung des Präparates erfolgt bei einer 1.000 - 2.000 fachen Vergrößerung.